Compiz Fusion Effekte einfach bedienenCompiz Fusion Effekte einfach bedienen

Da habe ich den 3D-Desktop endlich installieren können und schon ein wenig mit dem Würfel experimentiert und schon taucht die Frage auf „Wie kann ich diese Sachen effektiv nutzen?“

Ein großes Hindernis für die Nutzung im Alltag sind die mannigfaltigen und teils abenteuerlichen Tastenkombinationen. Wenn ich z.B. Umschalt+STRG+Alt+Tabulatortaste auf einmal drücken soll, artet das schon in Gymnastik aus :-)

Weiterhin sind einige wichtige Tastenkürzel doppelt belegt oder Funktionen sind noch keine Tastenkürzel zugewiesen. Ich habe deshalb erst einmal alle Tastenkürzel aufgelistet und mir dann überlegt, wie ich die besten Funktionen leichter steuern kann.

Dabei nutze ich vor allem die Super-Taste (Taste mit dem Windowssymbol) und vermeide neue Kombinationen mit ALT, STRG+ALT, sowie Umschalt+ALT. Diese Kombinationen werden in vielen Anwendungen benutzt und es könnte zu unliebsamen Überschneidungen kommen.

Dann habe ich mal aussortiert, welche Effekte nützlich sind und Spielereien abgeschaltet. Die Liste mit den vorgegebenen Tastenkombinationen könnt Ihr als OpenOffice-Tabelle herunterladen. Meine optimierte Liste auf einem Blatt als so genanntes „Cheatsheet“ gibt es ebenfalls als OpenOffice-Tabelle, so könnt Ihr leicht eigene Änderungen einpflegen.

Hinweise zum Anpassen der Tastenkürzel
Die Einstellungen nahm ich mit dem compizconfig-settings-manager vor. Nach der Installation ist im Menü System –> Einstellungen der neue Punkt Advanced Desktop Effects Settings vorhanden. Über die Konsole starte ich das Programm mit dem Befehl ccsm. Seit Ubuntu 7.10 ist der Manager sehr übersichtlich und einfach zu bedienen. (Bild 1)

Die gewünschten Effekte werden durch ein Häkchen aktiviert. Fast alle Effekte können konfiguriert werden, einfach auf den Namen klicken und es erscheint ein Einstellungsdialog. (Bild 2)

Mich interessiert heute nur das Register „Aktionen“. Dieses Tab ist nur sichtbar, wenn für den Effekt Tasten‑ und/oder Mausfunktionen zur Verfügung stehen. (Bild 3)

Klicke ich auf den Namen einer Aktion, öffnet sich ein Einstellungsfenster. Hier kann ich von Hand das gewünschte Tastenkürzel eingeben. Klicke ich auf ein Tastenkürzel oder das Wort „Deaktiviert“, kann ich direkt ein Tastenkürzel wählen, dieses wird automatisch eingetragen.

Ich erwähnte schon, dass manche Tastenkürzel doppelt vergeben wurden. Bis auf kleinere Ausnahmen betrifft das Effekte, bei denen man sich entscheiden muss, welcher Effekt sinnvoller ist. So kann ich z.B. Desktop-Tafel und Desktop-Würfel nicht gemeinsam benutzen. Ein Hinweis erscheint, falls man es trotzdem versucht.

Es folgt die Beschreibung der Änderungen, die ich für sinnvoll hielt. Es bleibt natürlich jedem überlassen, die Änderungen auch durchzuführen. Ich habe damit gute Erfahrungen gemacht und brauche mich nicht mehr verrenken, um eine Aktion auszulösen. Außerdem merkt man sich die Tastenkombinationen besser!

Alle Tastenkombinationen sind auf dem Cheatsheet untergebracht. Schon nach wenigen Tagen verinnerlichte ich die Tastenkürzel und schaue immer weniger auf das Blatt. Aber besonders am Anfang ist es doch sehr hilfreich. Das Cheatsheet könnt Ihr ja an Eure Vorlieben anpassen. OK? Zuerst die Effekte mit Tastensteuerung, die ich aktiviert habe:

  • Desktop zoomen
  • Enhanced Zoom Desktop
  • Fensterinhalt negieren
  • Konzentrationshilfe
  • Desktop-Würfel
  • Würfel drehen
  • Zeige Desktop
  • Screenshot
  • Anwendungs-Switcher
  • Fenster verschieben
  • Fensterpositionierung
  • Gruppiere und Tabbe Fenster
  • Shift Switcher

Änderungen im Detail

  1. General Options: Hier habe ich für die Aktion „Alle Fenster ausblenden und Desktop anzeigen“ die Tastenkombinationen Super + Ⅾ zugewiesen. Alle anderen bleiben wie sie sind, da das Standardaktionen von Gnome sind und viele User diese Tastenkombinationen schon verinnerlicht haben.
  2. Würfel drehen: Links drehen mit Fenster, statt Umschalt+STRG+ALT+Pfeiltasten links/rechts nehme ich STRG+Super-Pfeiltasten links/rechts.
  3. Für die Kommandos „Drehen zu Fläche (1–12)“ aktivierte ich ALT+Super+(1–4 auf dem Nummernblock) für meine 4 Arbeitsflächen. Wer mehr hat, kann natürlich weitere Tastenkombinationen anlegen.
  4. Auch für „Drehen zu Fläche (1–12) mit Fenster“ stelle ich Tastenkombinationen ein. Wieder kommen die Zahlen des Nummernblocks zum Einsatz, aber in Verbindung mit STRG+Super. Das passt logisch zu den Kürzeln unter Punkt 2.
  5. Screenshot-Plugin: In Verbindung mit der Super-Taste kann der gewünschte Ausschnitt mit der Maus markiert werden. Da ich schon mehrmals unbeabsichtigt die Super-Taste und Maustaste drückte, habe ich dieses Plugin auf ALT+Super+linke Maustaste gelegt.
  6. Anwendungsswitcher: Hier habe ich ein wenig aufgeräumt und die Tastenkombinationen vereinfacht. Nur die Aktionen „Nächstes Fenster“ und „Vorheriges Fenster“ bekommen Tastenkürzel. ALT + Tabulator bzw. STRG + ALT + Tabulator.
  7. Schöne Effekte erhält man zusätzlich mit dem Ring-Umschalter oder Shift Switcher. Man kann wählen, welchen man nutzt, die Tastenkombinationen sind nur einmal zu ändern. Nächstes/Vorheriges Fenster und dieselben mit dem Zusatz Alle Arbeitsflächen bekommen eine Tastenkombination. Hier bieten sich die Bild-auf/Bild-ab Tasten geradezu an. Also setzte ich die Tastenkombinationen folgendermaßen ein:
    1. Nächstes Fenster = Super + Bild_runter
    2. Vorheriges Fenster = Super + Bild_hoch
    3. Nächstes Fenster (alle Arbeitsflächen) = ALT + Super + Bild_runter
    4. Vorheriges Fenster (alle Arbeitsflächen) = ALT + Super + Bild_hoch

Das war es schon. Mit dem Cheatsheet in Sichtweite hat man schnell die Tastenkombinationen verinnerlicht und die Arbeit geht sehr flüssig und schnell von der Hand! Ich wünsche Euch viel Spaß damit! Und hier die Downloads:

  1. Compiz Tastaturbelegung – Original
  2. Compiz Tastaturbelegung auf einer Seite – angepasste Version
Kommentare
  1. Newur meint am

    Vermisse in der aufzaehlung mein persoenliches Lieblings-Plugin: Skalieren + Scale Erweiterungen. In Verbindung mit Mausgesten gibt es keine bessere Moeglichkeit sich einen Ueberblick zu verschaffen.

  2. Sven meint am

    Was ist die Supertaste?

    Hallo Sven, damit ist die Windowstaste gemeint.

  3. zero meint am

    windowstaste= supertaste

  4. DEAGLE meint am

    Och man ich habe jez ubuntu und compiz aber ich weiß nicht wie man den würfel dreht mit diesem verstell zeug kann ich nichts anfangen !!! es gibt erscheinungsbild aber nicht advaced bla settings. Ⅰ NEED HELP !!!

  5. DEAGLE meint am

    sry da stehts ja ups =)

  6. Danny Löser meint am

    Hi, wie kann man denn auf den Würfel und unter den Würfel noch Fenster setzen?

    Antwort: Hi Danny, mir ist diese Funktion leider nicht bekannt. Wenn Dir die 4 Arbeitsflächen eines normalen Würfels nicht reichen, kannst Du ja unter „General Options“ die Anzahl erhöhen. Aber ich denke, Dir geht es um den optischen Effekt? Ja, der wäre echt cool! Frag doch mal die Macher auf compiz.org!

  7. Rainer meint am

    Hi, danke für die Anleitung. Was ich leider nicht gefunden habe ist, wie man die Größe des Würfels verändern kann und wie man ihn über die Achsen dreht. Bei mir ist nur links und rechts drehen möglich und von der Größe her geht er über den ganzen Screen. :(

    Antwort: Hallo Rainer, den Würfel siehst Du erst richtig, wenn Du STR+ALT+linke Maustaste drückst und dann die Maus bewegst. Die Größe des Würfels kann man in den Einstellungen festlegen. Klicke auf »Rotate Cube« und ändere mal die Einstellungen im Register Allgemein ? Zoom.

  8. Rainer meint am

    Danke, funktioniert prima. Den Schritt zu Linux, respektive Ubuntu, hätte ich schon viel früher wagen sollen. Ich habe nie gedacht, was für Möglichkeiten sich damit ergeben. Sicher ist der Umstieg nicht einfach, wenn man an Windows seit 3.11 bis Vista gewöhnt ist. Aber die freundliche Lauflernhilfe durch eine gr0ße Community, wie auch hier , erleichtert einem den Start.
    Vielen Dank nochmal und ich werd sicher wieder hierher zurück kommen.