Nov 26

Gewaltlose Rache

Off-Topic      ein Beitrag von Frank Kommentar hinzufügen

Was ist bloss los mit den Banken. Kaum erholt sich die Weltwirtschaft langsam wieder von der, durch die Banken ausgelösten Krise, da gehts munter weiter wie zuvor.

Und unser einer als einfacher Kontoinhaber kann sich nichtmal gegen die Machenschaften der Bänker wehren? Genau das dachte auch unlängst der Ex Manchester United Fußballstar Eric Cantona. Der Franzose machte sich Gedanken darüber, ob grosse Demonstrationen im Land ein probates Mittel gegen die Machtlosigkeit gegenüber den Banken wäre.

Doch er hate eine viel bessere Idee. Eine Überlastung der Kapazitäten der Banken würde die Bankchefs sicherlich hellhörig machen und Cantona sagt: „Wir müssen keine Revolution ausrufen, wir brauchen keine Waffen, wir bringen niemanden um“. Nein die Idee ist sehr viel besser! Cantona ruft die Franzosen auf, gleichzeitig am selben Tag ihre Konten bei den Banken leer zu räumen. Welch eine Idee. Nehmt den Banken einfach Euer Geld weg – dann können sie nicht damit arbeiten und so auch kein „Schindluder“ damit treiben.

Bisher sind dem Aufruf bereits über 13.000 Franzosen gefolgt und es werden täglich mehr. Geplant ist die Aktion am 7. Dezember und in Frankreich beschäftigen sich mittlerweile sämtliche Nachrichtenstationen mit dem Thema. Es haben sich bereits auch andere Nationen dafür ausgesprochen, dem Aufruf in Ihren Ländern zu folgen und auch viele Deutsche machen mit.

Klasse Idee wie ich finde. Vielleicht werden die Bänker mal wach, wenn sich die Kunden auf diese Art wehren. Mehr dazu gibts hier

Ein Video dazu (auf englisch) gibts hier

2 Antworten zu “Gewaltlose Rache”

  1. Pavka sagt:

    Wenn das alle machen würden (was ich nicht glaube), würden sich die Bankkunden nur selber schaden. Keine Bank ist nämlich in der Lage, unerwartet hohe Beträge auf einmal auszuzahlen. Die daraus entstehenden Probleme müssten dann die Kunden (und natürlich Mitarbeiter, Aktionäre, Steuerzahler, Kreditnehmer, Gläubiger etc.) tragen.
    Da bei dieser Aktion aber nur sehr wenig Leute mitmachen werden, bleibt es deren Problem, was sie mit so viel Bargeld anstellen wollen. Letztendlich werden sie es wohl doch wieder auf ihr Konto einzahlen müssen.

  2. Christian sagt:

    Seit wann ist das Ubuntucenter Blog Gegenstand politischer Polemik? Das gehört hier nicht rein.

    Wer Interesse an einem erneuten Bankencrash hat, hat wohl unser Wirtschaftssystem nicht verstanden und hat nichts zu verlieren außer sein HARTZ-IV.